Ölheizung

Home / Unterthemen Heizung / Ölheizung
Ölheizung

Ölheizung – Stahlkessel (Gußkessel):

Bewährt hat sich der Stahlkessel (Gußkessel) in allen „Lebenslagen”. Er besticht durch günstige Anschaffung und Installation. Die Zukunftssicherheit ist durch den hohen Entwicklungsgrad dieses Typs gewährleistet.

Modulierende Ölbrennwertkessel

Der modulierende Ölbrennwertkessel arbeitet besonders leise und sparsam. Der Heizkessel passt sich modulierend in einer Leistungsbreite von beispielsweise 4kW bis 14kW abhängig vom Wärmebedarf des Hauses an. Brennerstarts können so um bis zu 90% reduziert werden.

Ölbrennwertkessel

Ölbrennwertkessel, hocheffektiv arbeiter dieser Heizungstyp. Das Geheimnis liegt hier in der Restwärme der durch den Schornstein entweichenden Abgase. Diese „Zusätzliche” Wärme wird ebenfalls genutzt und senkt so nochmals den Verbrauch. Diese fortschrittliche Technik ist heute als kompakte Öl-Brennwert-Unit (Unit: Kompaktanlage) zu haben. Eine vorhandener Niedertemperatur-Unit kann durch Zubau eines Wärmetauschers auch nachgerüstet werden.
 
Was alles für die Ölheizung spricht

Bis zu 50% weniger Energiekosten

Die zentrale Warmwasserbereitung mit einer Ölheizung hilft Ihnen, Ihre Energiekosten deutlich zu senken: Wenn Sie die Möglichkeit haben Ihre Spül- und Waschmaschine an die zentrale Warmwasserversorgung anzuschließen, reduzieren Sie so den Stromverbrauch für das Aufheizen des Wassers und sparen aufgrund des Preisvorteils des Heizöls bis zu 50% Energiekosten ein.

Unabhängigkeit spart zusätzlich

Wann, wo und wieviel Heizöl Sie bestellen, liegt allein bei Ihnen. Das heißt: Sie können die jeweilige Marktlage nutzen und sich einen günstigen Wärmevorrat in Ihrem Tank anlegen.

Günstiger als Gas

Wann, wo und wieviel Heizöl Sie bestellen, liegt allein bei Ihnen. Das heißt: Sie können die jeweilige Marktlage nutzen und sich einen günstigen Wärmevorrat in Ihrem Tank anlegen.

Kaum zu sehen, kaum zu hören

Die moderne Ölheizung arbeitet leise und bei regelmäßiger Wartung störungsfrei. Das alles natürlich auf kleinstem Raum. Die heute gängigen Kompaktanlagen (so genannte Units) nehmen in Ihrem Haus kaum mehr als 1 m² Platz in Anspruch. Das reicht für den Brenner, den Kessel und die Regeltechnik! Alles perfekt aufeinander abgestimmt und deshalb wirtschaftlich, schadstoffarm und komfortabel.

Mit der Sonne rechnen

Ein weiterer Schritt in Sachen Umweltschutz ist die Kombination von einer modernen Ölheizung mit Sonnenkollektoren. Damit können Sie bis zu 60% des erforderlichen Energiebedarfs decken, der für die Warmwasserbereitung erforderlich is. Im Idealfall heißt es dann für Sie in den Sommermonaten: Die Heizung schaltet sich automatisch ab. Die Kombination mit Solarenergie ist häufig ohne großen Aufwand zu verwirklichen. Vom Staat gibt es dafür sogar noch Geld - in Form von Fördermitteln.
 
Der Tank

Tank im Haus

Im Aufstellraum Ihrer Ölheizung können Sie bis zu 5.000 Liter Heizöl lagern. So benötigen Sie nur 3 bis 4 m² Platz um beispielsweise ein 2-Familien-Haus ein Jahr lang mit Wärme zu versorgen. Einzige Voraussetzung: Der Tank muss gegen Frost geschützt sein. Einwandige Tanks benötigen einen öldichten Auffangraum, bei doppelwandigen Tanks.

Tank im Garten

Der Erdtank ist die platzsparendste Lösung. Denn im Haus selbst brauchen Sie nur noch den kleinen Platz für die Ölheizung. Bei Neubauten läßt sich der Erdtank -durch den notwenigen Aushub der Baugrube einbringen. Eingesetzt werden nur doppelwandige Tanks aus Stahl oder GFK. Lassen Sie sich bei uns über diese interessante Möglichkeit der Lagerung ausführlich beraten.